Mit der Neuregelung der Maklerprovision ab dem 23.12.2020 änderte der Gesetzgeber das gültige Maklergesetz grundlegend und in vielen unterschiedliche Fällen differenziert. Pauschale Aussagen wie „Käufer und Verkäufer teilen sich die Provision“ sind in in dieser Form nicht mehr grundsätzlich richtig.
Auf welche feinen Unterschiede Sie zukünftig achten sollten und welche Fälle der Gesetzgeber vorgesehen hat, klären wir in unserem Artikel.…

von

Die neue Regierung aus SPD, Grüne und FDP hat sich am 02.12.2021 auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Dieser bringt auch Veränderungen für die Immobilienbranche mit sich. Wir haben für Sie eine kurze Übersicht der im Koalitionsvertrag festgelegten Neuerungen zusammengefasst:
# Bauministerium:

Die Themen Bauen und Wohnen, welche bislang im Innenministerium angesiedelt waren, werden zukünftig durch das neu gegründete Bauministerium verantwortet.…

von

Kann die anteilige Instandhaltungsrücklage als Grundlage für die Grunderwerbsteuer abgezogen werden?
Käufer von Eigentumswohnungen haben in der Vergangenheit oft die auf die gekaufte Wohnung anteilig entfallende Instandhaltungsrücklage separat in den Kaufverträgen ausgewiesen. Ziel war, die Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer um genau diesen Anteil zu reduzieren.…

von

Immer häufiger werden Eigentümer, die private Vermietungsanzeigen auf großen Immobilienplattformen wie beispielsweise dem ImmoScout24 schalten, teilweise Wochen oder Monate später ohne Einwilligung von Anrufern aus Österreich oder der Schweiz angerufen und gezielt auf das zurückliegende Inserat angesprochen. In unserem Artikel klären wir die Frage, was es hiermit auf sich hat und wie Sie sich davor schützen können.…

von

Still und leise, fast unbemerkt, trat am 23.Dezember 2020 ein neues Gesetz in Kraft, das die Verteilung der Maklercourtage beim Immobilienkauf bzw. Immobilienverkauf regelt. Das Gesetz soll den Verbraucher – gemeint ist hier vor allem der Erwerber – schützen.
Geteilte Maklercourtage
Das neue Gesetz regelt, dass der Verkäufer beim Verkauf eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung mindestens die Hälfte der Maklerprovision zu tragen hat.…

von

Immobilienbesitzer werden heutzutage im Internet an fast jeder Stelle mit kostenlosen Online-Immobilienbewertungen beworben. Dabei stellt sich oft die Frage, ob eine online Bewertung durch ein Wertermittlungstool wirklich die Aussagekraft hat, die Eigentümer für ihr Vorhaben brauchen und wann der Weg zu einem professionellen Wertgutachten unumgänglich ist.…

von

Dies ergab eine vom unabhängigen Rechercheinstitut Statista GmbH durchgeführte bundesweite Erhebung im Auftrag von FOCUS SPEZIAL im großen jährlichen Immobilienreport. Wir freuen uns sehr, im Jahr 2021 zum fünften Mal in Folge zu den ausgezeichneten Unternehmen zu gehören.

Mehrfache Auszeichnungen für Dienstleistung auf höchstem Niveau
Auch die Fachzeitschrift BELLEVUE erteilt ZEIT & WERT Immobilien Jahr für Jahr die Auszeichnung „Best Property Agent“.…

von

Das Corona-Krisenjahr 2020 bot viele Veränderungen und auch die Verknappung von Immobilienangeboten im Immobilienmarkt führte zu weiter steigenden Preisen. Wir richten den Blick nach vorne und schauen, welche Veränderungen auf Käufer von Immobilien im Jahr 2021 zukommen.
1. Geteilte Maklerkosten
Einen Tag vor Weihnachten trat am 23.…

von

Es gibt (mal) wieder etwas Neues! Das „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ klingt sperrig und führt (noch) mehr Bürokratie in den Alltag von Immobilienkäufern und Maklern.
Ziel des Gesetzes ist, die Transparenz und Rechtssicherheit bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser zu erhöhen.…

von

Umzugsunternehmen im Internet vergleichen…und warum die großen Immobilienportale damit werben.
Sie haben sich bestimmt schon mal gefragt, warum Ihnen im Internet bei der Wohnungssuche unmittelbar ein Umzugsunternehmen angeboten wird. Gut, dass eine Ikea Werbung beim großen Immobilienportal Immoscout24 am Ende der Immobilienanzeige erscheint (sofern dieses nicht bewusst deaktiviert wird) ist verständlich und es dürfte jedem klar sein, dass es sich dabei um von Ikea bezahlte Werbung handelt.…

von