Pages Navigation Menu

Ihr zuverlässiger Partner rund um Ihre Immobilie

Fehler vermeiden beim Immobilienkauf

Ein eigenes Haus kaufen – der Schritt zum Eigentum – für viele ein aufregendes Ereignis, das meist nur ein- oder zweimal im Leben vorkommt. Gerade in einer solchen Situation ist es wichtig, einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben. Als Ihr Immobilienmakler im Rhein-Erft-Kreis und Köln mit über 20 jähriger Markterfahrung haben wir leider schon viele Fehler im Immobilienmarkt beobachten können. Lesen Sie hier, worauf Sie achten sollten:

1.      Niemals ohne Besichtigung kaufen!

Haus zwischen zwei HändenEs ist zwar kaum vorzustellen, aber es passiert hin und wieder – Käufer, vor allem Kapitalanleger – lassen sich von hübschen Prospekten und Renditeversprechungen locken und kaufen eine Immobilie, ohne diese vorher besichtigt zu haben. Durch den technischen Fortschritt gewinnen so genannte „Videobesichtigungen“ immer mehr an Beachtung. Dabei dienen gerade Besichtigungen dem potenziellen Erwerber dazu, die „Ausstrahlung“ einer Immobilie kennen zu lernen und auch ein Gefühl für Lage und Umgebung zu entwickeln. Dies ist durch virtuelle Touren nicht möglich! Deswegen gilt: Bevor Sie so eine große Entscheidung wie die eines Immobilienkaufs fällen, besichtigen Sie die Immobilie direkt vor Ort. Ihr Gefühl wird Sie am besten beraten!

2.      Vergleichen Sie!

Selten kommt es beim Immobilienkauf zur „Liebe auf den ersten Blick“. Seien Sie skeptisch. Vergleichen Sie Anbieter und hinterfragen Sie! Leider gibt es vereinzelt Anbieter, die mit wenig Aufwand ihr Geld verdienen wollen, wobei das Wesentliche – ein zufriedener, gut beratener Kunde – aus dem Blickfeld gerät. Fragen Sie mehrere Immobilien bei verschiedenen Immobilienmaklern an, vergleichen Sie Bewertungen. Es lohnt sich und Sie werden schnell merken, dass sich die „Spreu vom Weizen“ trennt.

3.      Nehmen Sie sich Zeit!

Nichts ist schlimmer als unter Zeitdruck Entscheidungen treffen zu müssen, egal in welcher Hinsicht. Wenn diese Entscheidungen langfristige Auswirkungen haben und existenzielle Folgen nach sich ziehen können, ist es umso wichtiger, sich ausgiebig Zeit zu lassen. Setzen Sie hierfür Ihre Ziele nicht zu hoch. Es ist in den seltensten Fällen möglich, die perfekte Immobilie in wenigen Tagen zu finden. Wir bieten Ihnen z.B. unseren Premium Immobilien Service an – dieser bedient Sie nur mit Angeboten, die wirklich auf Sie passen. So können Sie ohne Zeitdruck über einen längeren beobachten, was der Immobilienmarkt für Sie bereit hält und wenn das passende für Sie dabei ist erfolgreich zuschlagen.

4.      Zustand der Immobilie von einem Fachmann beurteilen lassen

Nicht jeder Immobilienerwerber ist vom Fach oder hat schon einmal ein Haus gebaut oder gekauft. Oftmals trübt die Euphorie beim Immobilienkauf die kritische Wahrnehmung. Genau aus diesem Grund sollten Sie sich immer eine weitere Meinung, am besten von einem Experten einholen. Das sind kleine Ausgaben, die großen Schaden verhindern können und Ihnen gleichzeitig ein gutes Gefühl bei einer großen Investition auf den Weg geben. Wollen Sie  z.B. eine Eigentumswohnung erwerben, lohnt ein Blick auf die Instandhaltungsrückstellung für das Gemeinschaftseigentum, um zu sehen, ob zukünftige Instandhaltungsmaßnahmen aus dem „Sparschwein“ bezahlt werden können oder ob Sie mit Sonderumlagen rechnen müssen. Beim Eigenheimerwerb zählt neben einer guten Substanz und einer für die eigenen Bedürfnisse passenden Aufteilung auch die „Papierform“ – halten Bauzahlen und Baubeschreibung, was das Gebäude verspricht? Sind wohnliche Flächen wirklich Wohnfläche und damit zum dauerhaften Aufenthalt geeignet? Sind alle Bauteile genehmigt? Fragen Sie einen Profi und gehen Sie auf Nummer „sicher“.

5.      Fordern Sie bei mehreren Banken Angebote an

Bei großen Finanzierungssummen machen auch schon kleine Unterschiede im Zinssatz große Unterschiede bei den absoluten Zahlungen. Auch das Finanzierungskonzept sollte bestmöglich auf die individuelle Lage angepasst sein. Auch hier gilt: Vergleichen lohnt sich! Und besonders in der Zeit niedriger Zinsen – machen Sie eine „Schattenrechnung“, d.h. rechnen Sie mit einem schlechten/hohen Zins nach Ablauf Ihrer gewählten Zinsbindung. Wenn Sie diese höhere Belastung immer noch gut stemmen können, steht dem Erwerb nichts mehr im Weg!

6.      Abweichen von den eigenen Wünschen

Meistens haben die Erwerber von Immobilien klare Vorstellungen, welche Voraussetzungen bzgl. Lage und Ausstattung vorhanden sein sollen. Kaufen Sie keine Immobilie, nur weil z.B. der Preis verlockend günstig ist, dafür aber Ihre anderen Voraussetzungen nicht erfüllt werden. Langfristig lohnt es sich, seinen eigenen Wünschen an eine Immobilie treu zu bleiben.

7.      Fehlendes oder unzureichendes Eigenkapital

Eine solide Eigenkapitalbasis ist eine gute Voraussetzung für einen Immobilienkauf. So sichert diese zum einen die Liquidität bei langfristigen Finanzierungen und senkt das Risiko der Bank und somit den zu zahlenden Zinssatz. Eine realistische Einschätzung der eigenen finanziellen Möglichkeiten ist somit existenziell! Finanzierungen sollten immer Spielraum bieten, die eigene Lebensqualität nicht einschränken und dürfen durch unvorhergesehene Ereignisse wie z.B. eine Autoreparatur nicht ins Wanken geraten.

8.      Fehlendes Konzept bei Immobilien zur Kapitalanlage

Renditen werden auf dem Papier meist sehr schön und einfach gerechnet. Je nach Lage und Zustand einer Immobilie fallen aber Instandhaltungen früher an oder es kommt zu unvorhergesehenem Leerstand – die Rendite sinkt. Ein sinnvolles Konzept, welches auch im Worst-Case-Szenario noch funktioniert und die Finanzierung nicht gefährdet, ist das beste Mittel um den Immobilienkauf vorausschauend zu planen.

9.      Beachten Sie Ihre Lebenssituation

Es ist wichtig, beim Immobilienkauf auch die aktuelle Lebenssituation im Auge zu behalten. Junge Paare sollten sich die Möglichkeit offen lassen, beim Kinderwunsch noch den entsprechenden Platz zu haben. Bei „Golden Ager“-Erwerbern sollte das Thema Barrierefreiheit zumindest im Hinterkopf behalten werden, falls sich durch gesundheitliche Einschnitte die Mobilität verändert.

10.   Kauf ohne Immobilienprofi

Sie sehen, es gibt eine Reihe von Stolperfallen auf dem Weg zu Ihrer Traumimmobilie. Gerade aus diesem Grund ist es sehr wichtig, professionellen Rat eines kompetenten Immobilienmaklers und/oder Verwalters in Anspruch zu nehmen. Wir bieten unseren Kunden genau das! Mit über 20 Jahren Markterfahrung begleiten wir unsere Kunden von der ersten Anfrage bis zum Notarvertrag und darüber hinaus. Unser Markenzeichen „ZEIT & WERT“ zeigt deutlich, wofür wir stehen – wir nehmen uns Zeit, den größtmöglichen Wert für unsere Kunden zu finden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne – professionell, diskret und kompetent.

Zurück